Alle Lösungen auf zu

Aus bis zu drei Kameras bestehen Kamerasysteme an Fronstaplern. Für die Rückraumüberwachung wird eine Kamera am Kontergewicht oder Kabinendach montiert. Sie wird automatisch aktiviert, sobald der Fahrer zurücksetzt. Weitere Kameras befinden sich am Hubmast und an der unteren Außenseite des Mastes und ermöglichen den Blick in die Fahrgasse.

 

 

 

 

So profitieren Sie

  • Freie Sicht in die Fahrgasse bei großvolumiger Ladung
  • Rückfahrkamera wird automatisch zugeschaltet
  • Weniger Anfahr- und Rangierschäden
Marcel Ries

Marcel Ries

Telefon: +49 6433 9145-9516
E-Mail an: 
 
Alexander Müller

Alexander Müller

Telefon: +49 6433 9145-9510
E-Mail an: 
 

An der Innenseite der rechten Gabel oder im Freihub montiert, sind Motec Kameras (Gabel- oder Kompaktkamera) immer auf der Höhe der Ladung und ermöglichen so ein schnelleres und sicheres Handling der Paletten im Hochregallager. Durch einen Bildwinkel von 50° hat der Fahrer zudem beide Gabeln im Blickfeld.

 

 

 

So profitieren Sie

  • Keine toten Winkel – weniger Unfälle
  • Sicheres und schnelles Handling der Paletten im Hochregallager
  • Weniger Rangier- und Handlingschäden
Marcel Ries

Marcel Ries

Telefon: +49 6433 9145-9516
E-Mail an: 
 
Alexander Müller

Alexander Müller

Telefon: +49 6433 9145-9510
E-Mail an: 
 

Mit einer Motorzoom-Kamera hat der Kranführer den Lasthaken im Blick. Die MC5200 wird mit einer Pendelhalterung an der Spitze des Kranauslegers montiert und bleibt dadurch immer im Lot. Bei der Be-/Entladung des Schiffes kann der Bediener in den Laderaum zoomen. Er sieht welche Ladung er aufnehmen kann und wer sich um den Haken herum bewegt oder aufhält. Weitere Kameras über-wachen neuralgische Punkte wie den Motor-/Generatorraum (Überhitzung, Schwelbrände etc.) und den Fahrweg. Ein spezieller Video-Controller liefert die Kamerasignale über einen CAN-Bus an werkseitige Bedieneinheiten oder Displays.

 

 

So profitieren Sie

  • Direkte Sicht in den Schiffsrumpf
  • Präzise Steuerung des Auslegers und optimale Kontrolle des Lasthakens
  • Schneller und sicherer Umschlag
  • Ausfall-/Stillstandzeiten verhindern
  • Offene Schnittstelle – kompatibel mit CAN-Bus-Steuerung
  • Weniger Unfälle und Rangierschäden
Klaus Schlitt

Klaus Schlitt

Telefon: +49 6433 9145-9520
E-Mail an: 
 

Eine Kamera ist auf die Twistlocks gerichtet und ermöglicht ein sicheres und schnelles Handling der Container. Die Bilder werden auf zwei Farbmonitore übertragen, so dass der Fahrer die Container millimetergenau positionieren kann. Optional kann das System mit einer Rückraumkamera ergänzt werden.

 

 

So profitieren Sie

  • Schnellerer Umschlag, sicheres Handling
  • Präzises Aufnehmen und Absetzen der Container – ohne Korrekturen positionieren
  • Bessere Kontrolle, ob Twistlocks verriegeln sind
Marcel Ries

Marcel Ries

Telefon: +49 6433 9145-9516
E-Mail an: 
 
Alexander Müller

Alexander Müller

Telefon: +49 6433 9145-9510
E-Mail an: 
 
Produktkatalog Logistik

Produktkatalog Logistik

Systeme, Komponenten und Anwendungsbeispiele für Krane, Stapler und Co. im Überblick.

 

Mobile Vicinity Scout Schritt für Schritt Kalibrierung

 
 

MVS Schritt für Schritt Anleitung zur manuellen Kalibrierung

 
 

MVS Schritt für Schritt Anleitung zur Konfiguration von statischen Overlays

 
 

MVS Schritt für Schritt Anleitung zur Konfiguration von Steuerleitungen

 
 

Kamerasystem Vorschubgabel

Kamerasystem Vorschubgabel

 
 

Kamerasystem Drehgerät