Rückfahrkamera Radlader

Rückraumüberwachung im Verladebetrieb – Das Rückwärtsfahren mit Radladern ist gefährlich, da die Fahrzeuge sehr groß sind und der Sichtbereich des Rückraums durch Spiegel nur suboptimal abgedeckt ist. Spiegel vibrieren während der Fahrt, verschmutzen bei schlechtem Wetter und verzerren das Realbild. Die Gefahr einer „Blindfahrt“ ist damit gegeben.

Eine Rückfahrkamera am Radlader unterstützt den Fahrer, zeigt ihm kristallklare Bilder der Blindbereiche auf dem Monitor an und hilft ihm dabei, den Arbeitsbereich auf einen Blick zu erfassen. Dadurch wird ergonomisches, effizientes und kostensparendes Arbeiten gewährleistet. Das heißt kein Verdrehen des Oberkörpers, flüssigeres und damit schnelleres Arbeiten und keine Schäden an Mensch, Material und Maschine.

So profitieren Sie

  • Unfälle vermeiden – Unfallrisiken verringern
  • Kein toter Winkel – Fahrer sehen Personen hinter oder neben der Maschine
  • Zwei Kameras bieten Höchstmaß an Sicherheit: Bereiche vor der Schaufel und im Rückraum werden erfasst und gefährliche Situationen beim Rangieren vermieden

Mehr über die eingesetzten Motec Kamerasysteme erfahren

X
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz- und Cookie-Richtlinien zu..
OK