Alle Kamerasysteme auf zu

Lasten sicher und ohne Beschädigungen bewegen – Bediener von Kranen arbeiten teilweise in extremer Höhe und sind somit auf Funk oder Zeichen von Kollegen angewiesen, um den Ausleger sicher zu steuern.

Mit einem Hakenkamera-Monitor-System orientiert sich der Bediener auch ohne Einweiser und hat zudem eine uneingeschränkte und permanente Sicht auf Last, Lasthaken und auf Kollegen, die im Schwenkbereich arbeiten.

Turmdrehkran-1_03.jpg

 

Turmdrehkran-2_03.jpg

 

Motec-Workview-System-Krankamera-Hakenkamera.jpg

 

  • Motec-Workview-System-Krankamera-Hakenkamera.png
  • Turmdrehkran-1_03.jpg
  • Turmdrehkran-2_03.jpg
  • Motec-Workview-System-Krankamera-Hakenkamera.jpg

So profitieren Sie

  • Anwendbar für alle Krane
  • Modulares Konzept
  • Einsatzzeit bis zu 28 Stunden mit nur einem Akku
  • Störungsfreies digitales Funksystem mit niedriger Latenzzeit (180 m/s)
  • Bis zu 10 Parallelsysteme betreibbar
  • Einfache und flexible Montage mit Heavy-Duty Magneten
  • Schock- und vibrationsfest
Twan Pelders

Twan Pelders

Telefon: +31 613 744620
E-Mail an: Twan Pelders
 

Rückraumüberwachung, Arbeitsraumraumüberwachung und Seitenraumüberwachung – Bagger sind große unübersichtliche Fahrzeuge, die beim Fahren im Arbeitsbereich die volle Aufmerksamkeit des Fahrers erfordern. Mit einem flexiblen Kamera-Monitor-System können Blindbereiche erfasst und für den Fahrer sichtbar gemacht werden. Auf einen Blick sieht der Fahrzeugführer die bis zu 4 Bilder auf seinem Monitor, ohne dabei die Spiegel aus den Augen zu verlieren.

Dadurch wird ergonomisches, effizientes und kostensparendes Arbeiten gewährleistet. Das heißt kein Verdrehen des Oberkörpers, flüssigeres und damit schnelleres Arbeiten und keine Schäden an Mensch, Material und Maschine.

Bagger-Fahrerkabine-Monitorsicht_04.jpg

 

Bagger-Kamerasystem_04.jpg

 

  • Bagger.jpg
  • Bagger-Fahrerkabine-Monitorsicht_04.jpg
  • Bagger-Kamerasystem_04.jpg

So profitieren Sie

  • Keine toten Winkel – Erkennen verdeckter Bereiche bzw. Personen hinter oder neben der Maschine
  • Unfälle vermeiden
  • Anbauten sicher steuern
  • Flexibles Kamerasystem – feste Trennstellen und Wechselhalterung für schnellen Aufbauwechsel
Christian Schaefer

Christian Schaefer

Telefon: +49 6433 9145-9518
E-Mail an: Christian Schaefer
 

Rückraumüberwachung im Verladebetrieb – Das Rückwärtsfahren mit Radladern ist gefährlich, da die Fahrzeuge sehr groß sind und der Sichtbereich des Rückraums durch Spiegel nur suboptimal abgedeckt ist. Spiegel vibrieren während der Fahrt, verschmutzen bei schlechtem Wetter und verzerren das Realbild. Die Gefahr einer „Blindfahrt“ ist damit gegeben.

Eine Rückfahrkamera am Radlader unterstützt den Fahrer, zeigt ihm kristallklare Bilder der Blindbereiche auf dem Monitor an und hilft ihm dabei, den Arbeitsbereich auf einen Blick zu erfassen. Dadurch wird ergonomisches, effizientes und kostensparendes Arbeiten gewährleistet. Das heißt kein Verdrehen des Oberkörpers, flüssigeres und damit schnelleres Arbeiten und keine Schäden an Mensch, Material und Maschine.

Radlader-2_04.jpg

 

  • Radlader-1_04.jpg
  • Radlader-2_04.jpg

So profitieren Sie

  • Unfälle vermeiden – Unfallrisiken verringern
  • Kein toter Winkel – Fahrer sehen Personen hinter oder neben der Maschine
  • Zwei Kameras bieten Höchstmaß an Sicherheit: Bereiche vor der Schaufel und im Rückraum werden erfasst und gefährliche Situationen beim Rangieren vermieden
Christian Schaefer

Christian Schaefer

Telefon: +49 6433 9145-9518
E-Mail an: Christian Schaefer
 

Druckschleuse und Materialtransport im Blick – Kamera-Monitor-Systeme sind besonders geeignet, um nicht einsehbare, weit entfernte oder gefährliche Bereiche und Instrumente zu überwachen. An Großbohrgeräten kommen Kamerasysteme an vielen Stellen zum Einsatz, wie zum Beispiel an Druckschleusen, Bohr- und Fräswerkzeugen oder beim Abtransport des Materials.

Über einen Videosignalverstärker werden auch tief unter der Erde kristallklare Bilder übertragen. Bediener werden frühzeitig über eventuell auftretende Störungen im Prozess informiert.

  • Tunnelbohrmaschine_04.jpg

So profitieren Sie

  • Präzise Ausrichtung oder Korrektur des Bohrkopfs
  • Fokussierung auf Zielmarkierung des Lasers im Fadenkreuz
  • Optische Kontrolle des Materialflusses
  • Zuverlässige Übertragung über lange Strecken
Christian Schaefer

Christian Schaefer

Telefon: +49 6433 9145-9518
E-Mail an: Christian Schaefer
 

Lasten sicher und ohne Beschädigungen bewegen – Bediener von Turmdrehkranen arbeiten teilweise in extremer Höhe und sind somit auf Funk oder Zeichen von Kollegen angewiesen, um den Ausleger sicher zu steuern.

Mit einem Kamera-Monitor-System und einer speziellen Motorzoomkamera mit Pendelhalterung orientiert sich der Bediener auch ohne Einweiser und hat zudem eine uneingeschränkte und permanente Sicht auf Last, Lasthaken, Stahlseil und auf Kollegen, die im Schwenkbereich arbeiten.

Turmdrehkran-2_04.jpg

 

  • Turmdrehkran-1_04.jpg
  • Turmdrehkran-2_04.jpg

So profitieren Sie

  • Kranführer sieht Personen und Gegenstände im Schwenkbereich und ob die Last richtig hängt (Schrägzug)
  • Schnelleres und sicheres Arbeiten
  • Weniger Rangierschäden
  • Höhere Umschlageffizienz
Christian Schaefer

Christian Schaefer

Telefon: +49 6433 9145-9518
E-Mail an: Christian Schaefer
 
uploads/motec_content/Motec-Katalog-Kamera-Monitor-Systeme-Bau.jpg

Katalog Kamerasysteme für Baumaschinen

Systeme, Komponenten und Anwendungs-beispiele für Baumaschinen im Überblick

 
uploads/motec_content/Motec-Broschuere-Baumaschinen-Krane_04.jpg

Motec Kamera-Monitor-Systeme für Krane zur Lasthaken-, Winden- und Fahrwegsüberwachung

 
uploads/motec_content/Motec-Broschuere-Bau-MWS-Funk-Workview-System_01.jpg

MWS – Motec Workview System
Analoges kabelloses Kamera-Monitor-System

 
uploads/motec_content/Motec-Broschuere-Container-Umschlag-Terminal-Logistik_01.jpg

Motec Kamera-Monitor-Systeme für den Containerumschlag – Anwendungen für Hafen- und Terminallogistik

 
uploads/motec_content/Motec-Bau-Broschüren.jpg

Nachrüstung von Baumaschinen (Baujahr vor 2013) und Baustellen-LKW (ab 7,5 t zGG) mit Rückfahrkamera-Monitor-Systemen (KMS).

 

Das Motec Heavy-Duty MVS 270°-Kamera-system für Baumaschinen mit Motec Monitor MD3071A

 

Motec Kamerasysteme für BG Bau Arbeitsschutzfördermaßnahmen

Die BG Bau fördert Rückfahr-Kamera-Monitor-Systeme an mobilen Baumaschinen und Baustellen-LKW (ab 7,5 t zGG) sowie einer 2. Kamera mit Splitscreen-Monitor auf der rechten Baggerseite (Baujahr unabhängig) mit bis zu 500,00 €.

Finden Sie nachfolgend alle relevanten Informationen zur Förderung der Kamera-Monitor-Systeme durch die BG Bau.

BG Bau Arbeitsschutzprämien Förderkatalog Baumaschinen

BG Bau Arbeitsschutzprämien KMS

BG Bau Arbeitsschutzprämien Seitenkameras